Selfstorage Gelsenkirchen – „Haus des Lagers“ eröffnet!

Self Storage Gelsenkirchen - Haus des Lagers

Nach sorgfältiger Planung und aufwändigen Umbaumaßnahmen geht es nun auf die Zielgerade. Die baulichen Maßnahmen für die Umnutzung eines ehemaligen Fitness-Center zu einer Selfstorage-Anlage sind abgeschlossen. Vorbehaltlich der behördlichen Freigabe ist davon auszugehen, dass die ersten Mieter schon ab Mai 2024 Lagerräume in unterschiedlichen Größen und Abmessungen von 1 m² bis 15 m² mieten können, um beispielsweise Hausrat, Dokumente, Persönliches und Möbel einlagern zu können.

Das Haus des Lagers legt hinsichtlich der Vermietung von Lagerabteilen ganz klar den Schwerpunkt auf die Nutzung durch private Kunden. Dementsprechend werden vor allem kleinere Lagerboxen angeboten, die dem Bedarf insbesondere dieser Nutzergruppe in Gelsenkirchen gerecht werden.

Haus des Lagers in Gelsenkirchen

Für die Sicherheit sorgen unter anderem ein ausgereiftes Zutrittskontrollsystem sowie eine 24/7 Videoüberwachung. Die gesicherten Lagermöglichkeiten können sowohl online gebucht werden als auch im Rahmen eines Termines vor Ort. Die Kombination aus Digitalisierung und Service + Beratung vor Ort ist den Betreibern ein wichtiges Anliegen.

Weitere Informationen, Beratung und Reservierung:

Haus des Lagers
Wildenbruchstraße 36

45888 Gelsenkirchen

Webseite:Haus des Lagers in Gelsenkirchen

Haus des Lagers - Selfstorage für jedermann ...

Haus des Lagers Lagerboxen Gelsenkirchen

Umbau einer Immobilie zum Selfstorage in Gelsenkirchen

Umbau in Gelsenkirchen

Nach Erhalt der behördlichen Genehmigung zur Nutzungsänderung einer Bestands-Immobilie hin zu einer Selfstorage Einrichtung geht es nun in die konkrete Umsetzung.

Schon im Februar 2024 wird mit der Installation des Trennwandsystems begonnen. Parallel und selbstverständlich teils vorab wurden weitere wichtige Systeme des Selfstorage-Konzeptes beauftragt, organisiert und aufeinander abgestimmt, sodass schlussendlich der Projektzeitplan erfüllt werden kann.

Im Zusammenspiel der Systeme wie Trennwandsystem, Zutrittskontrollsystem, Videoüberwachung, Verwaltungssystem, Webseite und Marketing wird das Gesamtkonzept zeitnah in den Betrieb übergehen. Die Eröffnung ist für das zweite Quartal 2024 geplant.

Den Kunden werden hochwertige und sichere Lagerabteile in unterschiedlichen Größen und Abmessungen zur individuellen Nutzung bereitgestellt.

Weitere Informationen zu Standort & Betreiber:

Haus des Lagers

Umbau-einer-Immobilie-zum-Selfstorage-in-Gelsenkirchen

Bauantrag

Neubau & Bauantrag

Hilfreich beim Bauantrag

Selfstorage Immobilien und deren Nutzungskonzepte sind genehmigenden Behörden und auch Feuerwehren/Brandschutzsachverständigen nicht selten komplett unbekannt. Dieses gilt sowohl für Neubauprojekte als auch für Konvertierungen von Bestandsimmobilien.

Oft gehen derartige Institutionen und Entscheider beim pauschalen Ansatz „Lagerhaus“ von unspektakulären Lagerhallen aus industriellen Bereichen aus. Dass es bei Selfstorage Hallen nicht so sein muss, bedarf oft einiger Überzeugungsarbeit. Insbesondere dann, wenn der Standort an eine prominente Lage mit hoher Sichtbarkeit geknüpft ist.

Die Bedenken sind grundsätzlich nachvollziehbar! Umso mehr kann es wichtig und hilfreich sein, beispielsweise per Miniatur-Modell oder im Rahmen einer Visualisierung schon im Rahmen der Bauantragsphase zu veranschaulichen, wie die Immobilie aussehen und sich in das Stadtbild einfügen kann. Selfstorage Immobilien werden immer moderner und müssen nicht zwingend „hässlich“ sein!

Tipp: Behördengespräche immer konstruktiv führen und Spielraum für Einflussnahmen lassen!

Hier: Second Home Selfstorage in Nieder-Olm bei Mainz