Komfort im Kontext

Selfstorage Komfort im Kontext

„Sicher, sauber, trocken und komfortabel“ fängt schon draußen an!

Bei der Planung einer Selfstorage Immobilie sollte nicht am falschen Ende gespart werden. Insbesondere im Bereich Neubau sollte dieser Aspekt nicht zwingend dem Budget zum Opfer fallen. Wenngleich es beim Umbau von Bestandsimmobilien rein baulich nicht immer möglich ist, spielt der Faktor „Komfort“ (Convenience) aus Sicht des Kunden eine nicht zu unterschätzende Rolle.

Nicht selten fragen sich potentielle Mieter, worin der Unterschied zu einer Garage oder einem Kellerabteil liegt. Neben meist komplett anderen Sicherheits- und Flexibilitätsfaktoren kann schon eine auf den ersten Blick vielleicht gar nicht wahrgenommene überdachte Ladezone einen großen Unterschied machen.

Das Wetter-Jahr besteht nicht aus 365 trockenen und schneefreien Sonnentagen! Wer möchte schon gerne bei Schnee und Regen seine Dinge durch Wind und Wetter tragen und ggf. noch Gefahr laufen, auf glatten Flächen auszurutschen?!

Abgesehen davon, dass hochwertige Dinge Regen und Schnee ohnehin nicht immer vertragen, könnte es schon im nächsten Schritt (der Lagerung) zum Problem gereichen. Haben Sie schon einmal feuchte oder klamme Gegenstände gelagert? Haben Sie für hochwertige Dinge oder Elektroartikel schon einmal einen Container genutzt?

Genau hierin liegt einer der Unterschiede zu einem Selfstorage Lager mit entsprechendem Gesamtkonzept (Sicherheit, Sauberkeit, Trockenheit und Komfort)!

Ein überdachter Ladebereich unterstützt eine komfortable und optimierte Lagerung! Dieses betrifft sowohl eigene Sachen als auch die Güter anderer Mieter!

Selfstorage Investment Deutschland

Selfstorage Investment - Neubau

Ein Selfstorage Investment hat sich zu Zeiten der Weltwirtschaftskrise ab 2007 (Finanzkrise 2008) weltweit als weitestgehend krisenresistent erwiesen. Mit der Corona-Krise steht die Branche vor ihrer nächsten, bzw. einer ganz anderen und neuen Herausforderung. Die Auswirkungen einer Finanz- und Wirtschaftskrise auf derartige Investments sind bekannt und können recht gut eingeschätzt werden.

Die jetzige Corona Situation ist eine besondere, da verschiedene Krisen in Abhängigkeit zueinander und teils auch zeitgleich verlaufend die Komplikationen erhöhen. Sowohl auf zu recht politische Maßnahmen als auch auf verändertes Nachfrage- und Nutzerverhalten ist zu reagieren.

Es ist nicht davon auszugehen, dass die Selfstorage Industrie in dieser Zeit profitieren wird. Andererseits ist es wahrscheinlich, dass gut organisierte Selfstorage Unternehmen auch diese Krise(n) ohne große Schäden überstehen werden.

Consulting – Neubau einer Selfstorage Immobilie

Second Home Selfstorage Investment Deutschland

Der Neubau des modernen Lagerhauses im Süden von Mainz (Hechtsheim/Bingen) hat den Sturm Sabine gut überstanden. Leider konnten während der heftigen Böen an zwei Tagen keine Fassaden-Paneele installiert werden, aber das holen die Hersteller leicht wieder auf. So ergab sich auch Zeit, die erforderlichen Unterkonstruktionen weiter voranzutreiben.

Selfstorage Consulting Deutschland – Beratung von A bis Z – Hier geht es zur Second Home Webseite

Selfstorage Deutschland – Immobilie in Essen

Umbau/Ausbau einer Bestandsimmobilie

Nach aufwändigem Um- und Ausbau einer Bestandsimmobilie im Zentrum von Essen geht „Stadtmagazin Selfstorage – Dein Lager“ nun auf die Zielgerade. In nur wenigen Wochen stehen bereits rund 350 Lagereinheiten ab einer Grundfläche 1 m² für private und gewerbliche Anmietung zur Verfügung. Abgerundet wird das Angebot mit unterschiedlichen Schließfächern für Koffer, Dokumente, Akten und Co!

Selfstorage Deutschland Essen

Mehr Informationen zum Selfstorage Projekt