Selfstorage Salzburg NEU!!!

Salzburgs modernste Lagerhalle für Privat und Gewerbe

Die Gollackner GmbH geht mit ihrem neuesten Projekt Lagerboxen.at auf die Zielgerade, denn der Neubau der modernsten 3.000 m² Selfstorage Lagerhalle in der Gnigler Str./Fabrikstraße in Salzburg (Österreich) steht kurz vor der Fertigstellung.

Das moderne Lagertrennwandsystem im Innenbereich ist bereits installiert und die Direct Access Units (Außenboxen) warten lediglich auf den Stromanschluss. In der ersten Ausbauphase werden zunächst zwei Etagen in Betrieb genommen, sodass den Mietern im Erdgeschoss sodann 17 geräumige und direkt anfahrbare Außenboxen zur Verfügung stehen werden.

Auf zweien der insgesamt drei Geschosse sind im Innenbereich bereits hochmoderne und volldigitalisierte Selfstorage Systeme verbaut und bieten mit rund 170 Lagerabteilen in unterschiedlichen Größen und Abmessungen Platz für jeden Bedarf.

Zugang zur ihren Lagerboxen erhalten die Mieter per App. Abgerundet wird die Vollautomatisierung durch ein ausgereiftes Sicherheitskonzept, welches sowohl den vorbeugenden Brandschutz als auch eine ausgereifte Gebäudeüberwachung berücksichtigt.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Projekt: Lagerboxen.at

Lagertrennwaende

Selfstorage Salzburg

Lagerhalle Neubau Salzburg

Lagerboxen Salzburg

Mietlager Bau

Neubau Lagerhalle

Selfstorage Garagen

Selfstorage Österreich

Lager Trennwand Systeme

Phase III des Innenausbaus

Ab einer gewissen Größe der Immobilie kann es sinnvoll sein, den Ausbau mit Lagerboxen in Phasen auszuführen.

Das Second Home Lagerhaus in Nieder-Olm bei Mainz verfügt insgesamt über 5.300 m² vermietbarer Lagerfläche (Bruttofläche ca. 7.500 m²). Hiervon sind nunmehr rund 90 % des Innenausbaus mit Selfstorage Systemen abgeschlossen.

Hier einige Impressionen der Selfstorage Boxen des dritten Bauabschnittes.

Kellertrennwandsysteme Lager-Trennwand Selfstorage-Boxen-Hersteller Selfstorage-Hersteller Selfstorage-Systeme Selfstorage-Trennwand

Vollautomatisiertes Selfstorage neu bauen

Neubau einer automatischen Selfstorage Lagerhalle

Der Neubau der Selfstorage Lagerhalle von Gollackner in Salzburg geht zügig voran. Hier ein kurzer Einblick zur Installation der Trennwände im Erdgeschoss. Die ersten Lagerabteile werden ab November 2022 zu mieten sein.

Die Besonderheit dieses Lagerhauses liegt in der Vollautomatisierung. Mieter können ihre Lagereinheiten komplett online auswählen, buchen und bezahlen. Der Zugang wird unmittelbar nach Zahlung via App ermöglicht.

Weitere Infos unter Lagerboxen.at

Vollautomatisierte-Selfstorage-Lagerhalle

Selfstorage-Automatisierung

Selfstorage Systeme optimieren

Selfstorage Systeme optimieren via Ausbauphasen

Insbesondere bei Immobilien, deren vermietbare Fläche ein Maß von 1.000 m² überschreitet, kann es sinnvoll sein, den Ausbau mit Selfstorage Systemen in verschiedene Phasen zu unterteilen. Zwar lassen sich bei vorausgegangener und sorgfältiger Standortanalyse grundlegende Potentiale und Wachstumsraten recht gut prognostizieren, allerdings können sich im Laufe eines Jahres durchaus der ein oder andere Parameter verändern.

Durch einen phasenweisen Ausbau kann einer solchen Veränderung sehr gut Rechnung getragen werden. Hierdurch können im Zuge der Anpassung an die lokalen Gegebenheiten sowohl Wachstumsgeschwindigkeit als auch Ertrag gesteigert werden.

Hier ein Beispiel für die mittlerweile vierte Ausbauphase einer Immobilie mit einer vermietbaren Fläche von ca. 5.250 m² in Nieder-Olm bei Mainz. Die Wachstumsgeschwindigkeit liegt deutlich über Plan. Durch die stufenweise Anpassung an die gegebene Nachfragesituation kann Second Home Selfstorage stets die entsprechenden Anfragen bedienen.

Der Ausbau einer weiteren hälftigen Etage mit Selfstorage Systemen und Trennwänden hat begonnen und wird in ca. 14 Tagen fertiggestellt sein.

Hier ein Zwischenstand.

Selfstorage-Systeme

Selfstorage-Systeme-optimieren

Selfstorage-Lagersysteme

Neue Lagerateile mieten bei Second Home Selfstorage!

Schließfach & Tresorraum

Schließfach

Schließfächer in Tresorräumen nach VDS

Schließfach-Anlagen in Banken-Qualität integrieren und auf kleinsten Flächen viele Mieter akquirieren. Hochwertige Tresorräume für Wertsachen in Selfstorage-Anlagen implementieren.

Selfstorage Immobilien, sofern sie die Anforderungen der DIN EN 15696 erfüllen, bieten per se schon hohe Sicherheitsstandards. Das nächste logische Level wäre das „Wertlager“.

In Zeiten, in denen Banken ihre Filialen herunterfahren oder gar schließen, um u.a. Personalkosten zu reduzieren, kann es Sinn machen, darüber nachzudenken, ob eine Integration eines hochwertigen Tresor-/Schließfachkonzeptes die Ertragskraft des eigenen Standortes steigern kann.

Schließfach

Flächenbedarf (brutto) ca. 80 m² für rund 1.000 Schließfächer. Investment ca. 700.000 EUR all in. Durch die modulare Bauweise sind derartige Einrichtungen auch in Bestandsimmobilien integrierbar.

Selbstverständlich wird ein solcher Ansatz nur an bestimmten Standorten funktionieren.

Weitere Infos gerne hier!