Markt

Der Self Storage Markt in Deutschland wächst wieder enorm. Die Anzahl an Premium-Standorten hat sich in den letzten 10 Jahren fast vervierfacht! Per Oktober 2017 zählen wir in Deutschland ca. 220 Self Storage Einrichtungen, 120 davon gelten als Premium Anlagen, welche die Anforderungen der DIN EN 15696 erfüllen.

Selfstorage Markt Deutschland und Europa - Wachstum

Einen ersten großen Schub gab es in den Jahren 2006 bis 2010. Allein in dieser Zeit wurden 45 der aktuell 120 Premium Anlagen in Betrieb genommen. Unter anderem aufgrund der Auswirkungen der Finanzkrise schwächte sich das Wachstum dann ab und zog ab 2015 wieder an. Im Zeitraum 2015 bis 2017 wurden 36 Einrichtung neu eröffnet. In den letzten 10 Jahren ist die Branche um durchschnittlich 17,5 % per anno gewachsen.

Die Größen von Self Storage Anlagen sind abhängig von Lage und Standort. Die durchschnittliche Größe europäischer Self Storage Einrichtungen beträgt ca. 4.000 m².

Laut Umfrage der FEDESSA prognostizieren etwa 75 % aller Unternehmen auch für die kommenden Jahre ein Wachstum dieser Industrie.

Wachstumstriebfeder - Urbanisierung

Triebfeder des anhaltenden Wachstums ist neben der gestiegenen Awareness des Produkts vor allem die anhaltende und teils zunehmende Urbanisierung. 2016 leben 72% der europäischen Bevölkerung in Städten. Bis 2020 wird eine Steigerung auf 80% erwartet.

Die durchschnittliche Pro-Kopf-Wohnfläche lag 2013 bei 49 m² in den alten Bundesländern (inkl. Berlin), in den neuen Bundesländern waren es 43 m². Insgesamt zeigt sich, dass es zu einem steten Anstieg der Pro-Kopf-Wohnfläche kommen wird. Hauptfaktoren für dieses Wohnflächenwachstum sind der Trend zu kleineren Haushalten, Singlehaushalten, mehr ältere Haushalte sowie steigende Wohnansprüche der Menschen. Bis zum Jahr 2030 wird für die alten BL ein Anstieg auf 54 m² und für die neuen BL (inkl. Berlin) ein Anstieg auf 55 m² pro Kopf prognostiziert.

Der Anstieg an Singlehaushalten sowie die vor allem in größeren und wachsenden Städten zunehmende Verknappung von Wohnraum führt zu steigenden Miet- und Kaufpreisen für Wohnungen. Hieraus und durch die Tatsache bedingt, dass Abstellräume im Wohnungsneubau auf ein Minimum reduziert werden, steigt insbesondere bei Privatpersonen zunehmend die Nachfrage nach externen Lagermöglichkeiten. Diesbezüglich ist der Bedarf in Regionen mit hoher Bevölkerungsdichte und gehobenem sozioökonomischen Umfeld am höchsten.

Einflussfaktoren für eine positive Marktentwicklung

  • Urbanisierung (Menschen wollen dort leben, wo ihr Arbeitsplatz ist!)
  • Bevölkerungszuwachs und die damit einhergehende Verknappung und Verteuerung von Wohnraum
  • Änderung im Neubau: Oft wird auf den Bau vergleichsweise teurer Untergeschosse (Keller) verzichtet
  • Dachböden werden nicht selten zu Wohnraum ausgebaut (immer weniger privater Stauraum für ideelle und monetäre Werte)
  • Änderungen im Lifestyle (Mikrowohnen, häufigerer Arbeitsplatzwechsel, Weg von der Wegwerfgesellschaft, moderne Hobbys, Trendsportarten mit besonderen Geräten, …)

Eine Antwort auf „Markt“

  1. I&87#12;m extremely inspired along with your writing skills and also with the format in your blog. Is that this a paid theme or did you customize it yourself? Anyway stay up the excellent quality writing, it’s rare to look a great blog like this one these days..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.