Selfstorage in Deutschland

Selfstorage Deutschland, Europa und weltweit. Informationen zu Anbietern, Konzepten und Standorten im vorwiegend deutschsprachigen Raum. Weil Lagerraum zum knappen Gut wird, entstehen weltweit zahlreiche moderne Lagerhäuser, sogenannte „Selbstlagerzentren“.

Selfstorage Deutschland, Europa und mehr …

Selfstorage Deutschland

Der Anstieg an Single-Haushalten zum einen und der Wunsch nach mehr Freiraum zum anderen führen zu einem kontinuierlichen Zuwachs der Pro-Kopf-Wohnfläche.

Knapper Wohnraum und steigende Mieten sind oft die Folge. Selbstlagerzentren entwickeln sich für Privatpersonen so zum verlängerten Wohnzimmer.

Nicht selten wird es für Privatleute zum Dauerlager für alles, was ideellen Wert hat und in der Wohnung kostbaren Wohnraum blockiert.

Gewerbekunden schätzen die hohen Sicherheitsstandards, die Flexibilität und die Möglichkeit, Waren, Paletten, Werkzeuge und Co nahe an ihren Absatzmärkten zu lagern.

Der Selfstorage Markt in Deutschland ist ohne Frage einer der spannenden Wachstumsmärkte unserer Zeit. Was in Europas Nachbarstaaten für Viele bereits zum Alltag gehört, erobert mehr und mehr deutsche Metropolen und Großstädte.

Was ist Selfstorage?

Der eingedeutschte Begriff Selfstorage hat seinen Ursprung in den USA (dort jedoch getrennt geschrieben: Self Storage). Er bezeichnet eine besondere Form der Lagerung – nämlich die Selbstlagerung.

Private oder gewerbliche Nutzer können Container, Garagen oder Lagerräume und Lagerflächen mieten. Die Lagerabteile sind in unterschiedlichen Größen und Abmessungen flexibel zu mieten. Mieter können und müssen ihre Gegenstände selbständig lagern.

Hinter dem Begriff „Selfstorage“ verbirgt sich nicht ein einzelnes Unternehmen, sondern der Zusatz Selfstorage wird von unterschiedlichsten Firmen als Überbegriff (Keyword) oder Namenszusatz verwendet, weil man deutlich machen möchte, dass man sich mit „Selbstlagerung“ beschäftigt.

Selfstorage Verbände in Deutschland

Self Storage Deutschland

Nicht nur Anbieter in Deutschland, sondern Unternehmen weltweit organisieren sich zum Zecke der Schaffung und Wahrung eines einheitlichen und qualitätssichernden Standards in Selfstorage-Verbänden.

Weil man das Produkt stets weiterentwickeln will, erheben die Verbände unter anderem Daten und Informationen ihrer Mitglieder.

Darüber hinaus wird versucht, Vergleichswerte von Nichtmitgliedsfirmen zu schätzen, weil auf diese Weise ein möglichst genauer Branchen- und Marktüberblick geschaffen wird.

Zur Sicherstellung eines einheitlichen Standards erarbeitete der Verband deutscher Self Storage Unternehmen e.V. hierzulande die Selfstorage DIN EN 15696.

Weil man sich von weinger hochwertigen Einrichtungen unterscheiden will, ist die Einhaltung der Norm zugleich Aufnahmekriterium für die Mitgliedschaft im deutschen Selfstorage Verband.

Du willst eine Selfstorage Lagerhalle bauen?

Nimm hier Kontakt zu uns auf. Bei uns bekommst Du nützliche Informationen zu Anbietern von Self Storage Trennwänden, Lagerbühnen, Containern und Lagerboxen. Beratung für Startups, Immobilien- und Grundstückseigentümer sowie Projektentwickler. Über uns kannst Du Grundstücke oder Immobilien anbieten und Kooperationsmöglichkeiten oder Selfstorage Franchise für Deutschland anfragen.